MENU
Foto vom Moment nach der Geburt, Mutter hält Neugeborenes Baby auf dem Arm, Neugeborenes wird zugedeckt, Nabelschnur und Hebammenhände sind sichtbar


Fotos vom Tag der Geburt sind von unschätzbarem Wert. Als Fotografin begleite ich euch bei der Geburt eures Kindes. Wir treffen uns bereits in der Schwangerschaft, lernen uns kennen und besprechen eure Wünsche. Meine Liebe zu Geburten fließt in meine Arbeit ein. Die Mehrheit meiner Geburtsfotos sind farbig, nur wenige Bilder schwarz-weiß. Ich zeige Geburten so, wie sie sind: Kraftvoll, roh und einzigartig.

Geburtsgeschichten prägen uns und unsere Sichtweise auf Geburten. Als Gegenentwurf zu den Bildern, die uns durch Medien und das allgegenwärtige Gesellschaftsbild vermittelt werden, kann die eigene, ganz persönliche Dokumentation der Geburt stehen. Geburtsfotografie ist auch ein politischer Akt. Mit dem Zeigen dieser Bilder, sind wir dazu in der Lage das Gesellschaftsbild von Geburten zu ändern. Geburtsfotos zeigen unermessliche Stärke. Sie zeigen die Hingabe der Mütter an diesen Prozess. Sie zeigen den Übergang in ein neues Leben und starke Eltern, die durch diese Erfahrung wachsen. Und nicht zuletzt zeigen sie ein Neugeborenes, welches seinen Platz in der Familie einnimmt.


Gebärende Frau, konzentriert sich während der Wehe, sitzt im Geburtspool
Frau sitzt im Geburtspool, konzentriert sich auf eine Wehe, Hebamme hält ihre Hände an den Bauch der Gebärenden
Gebärende Frau sitzt auf dem Geburtshocker, sie befindet sich in der letzten Phase der Geburt, was sich an ihrem Gesichtsausdruck erkennen lässt. Der Kindsvater steht hinter ihr und hält ihr einen kalten Waschlappen an die Stirn, seine andere Hand liegt auf ihrer Schulter. Die Hebammenschülerin spricht beruhigend zur Gebärenden. Diese hält sich an ihren Händen fest.
Augenblick direkt nach der Geburt, Neugeborenes liegt mit geschlossenen Augen auf Einmalunterlagen und ist von Blut umgeben. Die Nabelschnur ist noch blutgefüllt. Die Mutter sitzt auf dem Gebärhocker, ihre Hand und ein Oberschenkel ist sichtbar. Die Hebamme hat Einmalhandschuhe an und hält ein Handtuch in ihren Händen.
Die U1 wird gemacht. Hebammenschülerin testet Reflexe des Neugeborenen. Die Mutter hält die auspolsterte Nabelschnur in der Hand, diese ist noch mit der ungeborenen Plazenta verbunden.
Mutter liegt auf der Seite, Neugeborenes im Arm. Die Mutter lacht, die Hebammenschülerin deckt das Baby mit einem Handtuch zu.
Foto eines Neugeborenen, welches seine Augen offen hat und Richtung Kamera sieht.
Mutter hält Neugeborenes auf dem Arm, dieses hat seine Händchen verschränkt, seine Stirn gerunzelt und schaut seine Mama an, die Plazenta liegt ebenfalls auf dem Bauch der Mutter, es wurde gerade abgenabelt. Die Nabelschnur wurde mit einem gehäkelten Bändchen abgebunden.

TERMINKALENDER 2019 - 2020 / FREIE PLÄTZE - GEBURTSFOTOGRAFIE

September 0 // Oktober 1 // November 2 // Dezember 0 // Januar 1 // Februar 1 // März 2

Falls du Fragen zur Geburtsfotografie hast, schau in den FAQ’s nach oder schreibe mir gerne eine Nachricht

Ich freue mich darauf, dich kennenzulernen.
CLOSE